• Sabine Melbig und Pfarrer Reinhard Röhrner mit dem Ökostromlabel 03.02.2021

    Stadtwerke Kelheim beliefern Pfarrei Mariä Himmelfahrt mit Biowärme und Ökostrom

    Die Wärmeversorgung des Pfarrhofes der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Kelheim erfolgt ab sofort mit Biowärme der Stadtwerke Kelheim. Zeitgleich werden die Gebäude der Pfarrei mit Ökostrom der Stadtwerke beliefert.

    Derzeit wird der in Kelheim unter Denkmalschutz stehende Pfarrhof der Pfarrei Mariä Himmelfahrt von Grund auf saniert. Das über 300 Jahre alte Gebäude soll künftig eine moderne Kirchenverwaltung sowie Wohnung für den Pfarrer beherbergen. „Es war uns bei der Sanierung wichtig auf natürliche und nachhaltige Materialien zu achten. Daher haben wir uns für die Energieversorgung durch Biowärme entschieden“, so Pfarrer Reinhard Röhrner.

    Die Stadtwerke Kelheim bieten eine moderne und CO2-arme Wärmeversorgung an. 24 Stunden am Tag, 12 Monate im Jahr steht diese Wärme zur Verfügung, ohne dass eine eigene Heizungsanlage benötigt wird. Die Holzhackschnitzel stammen aus heimischen Wäldern und nachhaltiger Forstwirtschaft. Diese bequeme und umweltfreundliche Art des Heizens überzeugte auch die Pfarrei. Im Zuge der Sanierung wurde der Biowärmeanschluss verlegt und der Pfarrhof ist ab sofort mit Biowärme der Stadtwerke Kelheim versorgt.

    Des Weiteren werden die Gebäude der Pfarrei mit dem Ökostrom der Stadtwerke beliefert. Dieser ist mit dem Ökostromlabel von Grüner Strom Label e. V. zertifiziert und garantiert die Belieferung von 100 % echtem Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen. Pro Kilowattstunde Strom wird ein fester Cent-Betrag in den Ausbau erneuerbarer Energieanlagen und Energiewende-Projekte investiert.

    „Wir legen großen Wert darauf, mit einem lokalen Anbieter zusammenzuarbeiten. Die Stadtwerke Kelheim haben das realisiert und wir sind sehr glücklich nun mit allem hier angeschlossen zu sein“, so Pfarrer Reinhard Röhrner.